Fandom

Godzilla-Wiki

Unbenutzte Monster

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare27 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Es gibt einige unbenutzte Monster. Sie sollten für Godzilla-Filme, Gamera-Filme usw. benutzt werden.

Auf dieser Seite sind einige ursprünglich geplante, aber in der finalen Version wieder verworfene Monster aufgelistet.

Der BesucherBearbeiten

300px-The Visitor.jpg
Der Besucher, im Original The Visitor, ist der Name eines Kaiju, der in Godzilla: Unleashed vorkommen sollte. Er sollte ein Tier sein, das von dem Heimatplaneten der Vortaak stammt. Er wurde von Letzteren auf die Erde geschickt, um Godzilla zu vernichten. Der Besucher wurde von den Bewohnern Vortaaks gefangen und gezähmt. Auf der Erde sollte er gegen Godzilla kämpfen. Er kann mit seinen Rückenklauen stark zustechen. Auch ist er sehr stark und hat einen kräftigen Kiefer. Der Name Der Besucher ist eine Anspielung auf seine außerirdische Herkunft.


DeutaliosBearbeiten

250px-Original deutalios.png
Deutalios sollte mit Biollante in Godzilla der Urgigant vorkommen. Godzilla sollte gegen Deutalios kämpfen, gewinnen und ihn fressen. Diese Idee wurde verworfen.


ErabusBearbeiten

200px-Erabus 01.jpg
Erabus ist ein Kaiju aus dem ungedrehten Film Godzilla vs Redmoon. Die Kostüme aus Godzilla vs Redmoon wurden neu bemalt und wiederverwertet.


Fire LionBearbeiten

300px-Firelion.jpg
Fire Lion sollte wie Der Besucher und Lightning Bug in Godzilla: Unleashed vorkommen, wurde aber im finalen Bau des Spiels verworfen. Er sollte wahrscheinlich ein Erdverteidiger sein. Er sollte ein Schutzgott sein und die Stadt Mu beschützen. Die Erfinder von Fire Lion haben sich dabei an der Rolle King Caesars orientiert.


Ghost GodzillaBearbeiten

Ghost godzilla.jpeg

Ghost Godzilla gegen Godzilla

Ghost Godzilla.jpg

Mögliche Erscheinung von Ghost Godzilla

Ghost Godzilla ist der wiedererwachte Geist des ersten Godzilla. Er sollte im Film Godzilla vs Ghost Godzilla gegen Godzilla kämpfen. Angeblich hat er seine Totenruhe nie bekommen und erwacht deswegen wieder, um sich an den Menschen dafür zu rächen, dass er jetzt ein Geist ist. Dazu hat er aber neue Fähigkeiten: Er kann nicht nur durch Wände laufen, sondern er kann durch Berge gehen oder sogar durch Eis oder Vulkane. Immer wenn er auftaucht, wird alles schwarz-weiß gefärbt. Wenn er in den Körper eines anderen eindringt, färben sich die Augen desjenigen rot. Sein Geisterkörper ist weiß und hat rote Augen. Selbst wenn es den Oxygen-Zerstörer noch gäbe, könnte auch der nichts ausrichten, denn Ghost Godzilla ist schon tot.


GigamothBearbeiten

300px-Gigamoth larva.jpg

Gigamoth als Larve...

120px-Gigamoth2.jpg

...und als Motte

Gigamoth sollte im Film Godzilla vs Gigamoth mitspielen. Auf Gigamoth basiert Battra. Gigamoth sollte der böse Zwilling von Mothra sein. Sein Name bedeutet gigantische Motte.


GryphonBearbeiten

180px-Gryphon monster.jpg
Gryohon sollte der Gegnerkaiju in Godzilla (1998) sein. Er sollte mit einem Kometen auf die Erde kommen. Schwer verletzt ernährt er sich von Tieren. Die Tier-DNA geht eine Verbindung mit der DNA von Gryphon ein. So kam er auch zu seinem Namen, denn Gryphon ist englisch und heißt Greif. Der Greif ist wiederum ein mythologisches Wesen, halb Löwe, halb Adler.


Godzillas Braut Bearbeiten

Godzillas Braut, von vielen Fans auch "Robot Daughter" bzw. "Robomusume" genannt, sollte 1956 in Godzillas Braut auftreten, jedoch wurde der Film nie gedreht. Sie ist ein humanoides, riesiges Robotermädchen, beherbergt eine Wasserstoffbombe und wurde von einem verrückten Wissenschaftler erschaffen, um gegen Godzilla und Angilas zu kämpfen. Später begibt sie sich zu deren vermeintlichen Herkunftsort im Inneren der Erde, kämpft dort gegen einige Ungeheuer und verliebt sich in Godzilla. Dort stirbt sie, nachdem sie die Wasserstoffbombe gezündet hat.

HitodahBearbeiten

253px-Hitodah 02.jpg
Hitodah ist ein mutierter Seeigel. Ursprünglich war er ein normaler Seeigel, bis er durch Hedorahs Abgase mutierte.


GaruganBearbeiten

Garugan sollte im ungedrehten Godzilla-Film Riesenmonster wüten in Okinawa! – Showdown in Zanpamisaki auftreten, wurde jedoch, nachdem das Konzept für den Film nach der Fertigstellung stark überarbeitet wurde, durch Mechagodzilla ersetzt. Er sollte ein mechanisches Wesen sein, das von den Garuga-Aliens gesteuert wird und hätte die Aufgabe gehabt, Okinawa zu zerstören. Bevor er die Stadt komplett vernichtet hätte, hätten Godzilla, Mothra und Anguirus ihn jedoch nach einem harten Kampf besiegt. Es sind keine offiziellen Konzepte für Garugans Aussehen bekannt.


Lightning BugBearbeiten

300px-Lightning Bug.jpg
Dieses Kaiju sollte wie Der Besucher und Fire Lion in Godzilla:Unleashed vorkommen, wurde aber in dem finalen Bau des Spiels verworfen. Wie der Name schon sagt, ist er ein Käfer, der mit Blitzen schießt. Über seine Herkunft ist nichts bekannt. Wahrscheinlich ist er durch eine elektrische Mutation entstanden.


NessieBearbeiten

Nessie (Unmade Kaiju).jpg
NessieJap.jpg

Das offizielle Konzept für Nessie

Nessie sollte im gleichnamigen Film Nessie vorkommen. Sämtliche Ideen wurden noch während der Produktion vor allem wegen Mangels finanzieller Mittel verworfen. Der für die Spezialeffekte Beauftragte, Teruyoshi Nakano, hatte sogar schon eine Filmrequisite mit Nessies Hals und Kopf fertiggestellt, welche später als Drache in Princess from the Moon eingesetzt wurde.

Nessie kam später auch in Godzilla – Die Serie vor. Dort wurde auch die deutsche Schreibweise des Namens übernommen.


RedmoonBearbeiten

200px-Red moon 01.jpg
Redmoon ist ein Kaiju aus dem ungedrehten Film Godzilla vs Redmoon. Sein Name spielt auf seine rote bis rosa Haut sowie auf seine Herkunft an. Redmoon ist nämlich ein außerirdisches Monster und stammte von einem Mond.


TitanenBearbeiten

200px-Titans.png

(Fan-Art)

Die Titanen sollten in Die Brut des Teufels mitspielen. Die beiden Dinosaurier sollten das Dino-Armageddon überlebt haben und in einer bestimmten Szene des Films zu Titanosaurus verschmelzen. Sie wurden aus dem Drehbuch gestrichen.


Mosasaurus Bearbeiten

Mosa.jpg

Rechts oben: Der Mosasaurus

In Godzilla: Tokyo SOS sollte anstelle von Kameba ein riesiger Mosasaurus verletzt am Strand liegen. Die Toho wollte jedoch kein neues Monster einführen, welches von Anfang an schon tot ist.


Rokmutul Bearbeiten

Unbenanntes Monster Godzilla 2014.jpg

Rokmutul in einem Trailer zu Godzilla (2014)

Rokmutul-0.jpg
Rokmutul.jpg

Rokmutul gegen Godzilla, dessen Aussehen in der Zeit, in der dieses Bild erstellt wurde, ebenfalls noch nicht ganz bestimmt war.

Rokmutul ist ein Monster, das in Godzilla (2014) gemeinsam mit einem gigantischem Flugsaurier (siehe unten) auftreten sollte. Das Monster ist recht deutlich in einem Trailer zum Film zu erkennen, in dem es regungslos in einem besiedelten, teilweise zerstörten Berggebiet liegt. In der finalen Fassung des Films ist es nicht zu sehen.


Gigantischer Flugsaurier Bearbeiten

22 (2).jpg

In der linken, unteren Ecke des Bildes steht Pterodactyl, was so viel wie Pterodactylus (wörtlich: Flügelfinger) bedeutet. Dieses Wort wird sehr oft (vor allem von Drehbuchautoren) als Synonym für "Flugsaurier" verwendet.

Im Godzilla-Film von 2014 sollte ein gigantischer Flugsaurier gemeinsam mit Rokmutul gegen Godzilla kämpfen. Jedoch hat er es nicht in die finale Version des Films geschafft und einen Namen hat er auch noch nicht erhalten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki