Fandom

Godzilla-Wiki

Tokio

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Tokio bzw. der gesamte Bezirk Tokio-Yokohama ist einer der Haupthandlungsorte der Godzilla-Reihe. Tokio ist die Hauptstadt Japans und wird in fast allen Godzilla-Filmen von Godzilla und/oder anderen Monstern zerstört.

Godzilla (1954)Bearbeiten

Tokio 1.1.jpg

Godzilla in Tokio

Tokio 1.2.jpg

Tokio brennt

Bereits im ersten Godzilla-Film aus dem Jahre 1954 tauchen einige Orte Tokios auf. So greift Godzilla das Festland erstmals im Randbezirk Shibaura an. Später werden Stadtteile, wie Shimbashi, Shiba, Ueno und Asakusa von der Riesenechse zerstört und auch die Bahnhofsviertel Tamachi und Suidōbashi werden in Schutt und Asche gelegt. Berühmte Sehenswürdigkeiten, die Godzilla zum Opfer fallen, sind z. B. der Fernsehturm (Tokyo Tower), der Hafen, die Vergnügungsstraße Ginza oder auch die Rainbow Bridge.

Die Rückkehr des King KongBearbeiten

Tokio 3.1.jpg

Tokio

Tokio 3.2.jpg

King Kong in Tokio

In "Die Rückkehr des King Kong" gelangt nicht Godzilla, sondern King Kong nach Tokio und richtet dabei ebenfalls so manche Zerstörung an. Hier bringt er zudem kurzzeitig Fumiko in seine Gewalt, bis er schließlich durch den Saft der Früchte der Insel Faroa eingeschläfert werden kann.

Ghidorah, the Three-Headed MonsterBearbeiten

Tokio Ueno Park.jpg

Der Ueno-Park

In "Ghidorah, the Three-Headed Monster" spielt Tokio eher kleine Rollen in vereinzelten Szenen. So wird z. B. die Prinzessin Maas Doulina Salno am Flughafen von Haneda erwartet, wo später die mysteriösen Männer landen, die sie umbringen wollen. Auch findet sich die Prinzessin kurz darauf im Ueno-Park in Tokio wieder und erscheint auch am dortigen Hafen. Zudem beginnt Naoko ihre Suche nach der Prinzessin im tokioter Stadtteil Shibuya. Weitere Handlungen finden im Bezirk Tokio-Yokohama statt.

Befehl aus dem DunkelBearbeiten

In "Befehl aus dem Dunkel" wird Tokio dann erneut beinahe komplett zerstört und zwar von Godzilla, Radon und King Ghidorah, nachdem diese von den Alphas auf die Erde losgelassen wurden. Das ganze passiert allerdings in einer vergleichsweise kleinen und nebensächlichen Szene.

Frankenstein und die Ungeheuer aus dem MeerBearbeiten

Tokio Aoyama.jpg

Ryota, Ichino und Nita am Hafen Aoyama

In "Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer" kommt von Tokio nur das Hafenviertel Aoyama im Bezirk Minato vor. Dort stehlen Ryota, Ichino und Nita gleich zu Beginn eine Yacht namens Yahlen.

Frankenstein und die Monster aus dem AllBearbeiten

Tokio 9.jpg

Godzilla in Tokio

In "Frankenstein und die Monster aus dem All" ist Tokio wieder Schauplatz eines großen und sehr zerstörerischen Kampfes und zwar sorgen diesmal Godzilla, Radon, Manda und Mothra für großes Unheil. Godzilla und Manda gelangen dabei in den Bezirk 1, Radon in den Bezirk 7 und Mothra in den Bezirk 5. Wie man später erfährt, wurden im Kampf der Monster gegen die Armee aber auch die Bezirke 2, 3 und 4 fast vollkommen verwüstet.

Godzilla's RevengeBearbeiten

Tokio 10.1.jpg

Im Hintergrund ist ein Industriegebiet Tokios zu sehen

Tokio 10.2.jpg

Gaberah und einer seiner Freunde vor der Kulisse Tokios

"Godzilla's Revenge" spielt teilweise in Tokio, doch spielt die Stadt selbst eigentlich eine eher untergeordnete Rolle. So kommen die auftauchenden Personen Ichiro, Gaberah, Shinpei und Tack zwar alle aus Tokio, doch bleiben alle Monster auf einer Insel, da die wichtigen Teile des Films ja nur in Ichiros Phantasie ablaufen.

Frankensteins Kampf gegen die TeufelsmonsterBearbeiten

Tokio Osaka 11.jpg

Tokio ist unter dem dicken Nebel begraben

In "Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster" wird Tokio, genau wie Osaka und Yokohama, nur ganz kurz nebenbei erwähnt und zwar erfährt man, dass die Stadt vollkommen von Hydrox verpestet wurde.

Frankensteins HöllenbrutBearbeiten

Tokio 12.jpg

Gigan und King Ghidorah in Tokio

Tokio Weltkinderland.jpg

Das Weltkinderland mit dem Godzilla-Turm

Auch in "Frankensteins Höllenbrut" wird Tokio vollkommen zerstört und zwar zuerst von Gigan und King Ghidorah alleine auf Befehl der Riesenmistkäfer hin und danach weiter im Kampf der beiden Monster gegen Godzilla und Anguirus.
Zudem steht das Weltkinderland am Rande Tokios. Dieses ist ein Monsterpark, der Informationen über reale, aber auch fiktive Monster aus aller Welt bereitstellen soll. Hauptfigur des Parks ist natürlich Godzilla, weswegen sich ein 50 Meter hoher Godzilla-Turm mit Fahrstuhl auf dem Gelände erstreckt, indem ein Ungeheuer-Museum eingerichtet werden soll. Zudem gibt es Blickfeuer für Flugzeuge und Hohlspiegel für astronomische Messungen. Ansonsten stehen eine Bibliothek und viele Fahrgeschäfte für Kinder bereit. Wie sich später herausstellt, wird der Park allerdings von Außerirdischen betrieben, die auch Sprengladungen sowie Laserkanonen eingebaut und überall verteilt haben.

Dämonen aus dem WeltallBearbeiten

Tokio Roboterlabor.jpg

Prof. Ibukis Roboterlabor

In "Dämonen aus dem Weltall" wird Tokio von Megalon zerstört.
Der entscheidende Kampf von Godzilla und Jet Jaguar gegen Megalon und Gigan findet später am Rand von Tokio statt.
Zudem steht das Roboter-Labor von Prof. Ibuki in Tokio.

Godzilla gegen King KongBearbeiten

In "Godzilla gegen King Kong" spielt Tokio keine große Rolle. Nur Prof. Waguras Labor liegt dort.

Die Brut des TeufelsBearbeiten

Tokio 15.1.jpg

Mechagodzilla Nr. 2 in Tokio

Tokio 15.2.jpg

Die Stadt wird zerstört

In "Die Brut des Teufels" wird Tokio dann von Titanosaurus und Mechagodzilla Nr. 2 im Kampf gegen Godzilla zerstört.

Godzilla-Die Rückkehr des MonstersBearbeiten

Tokio 16.1.jpg

Godzilla in Tokio

In "Godzilla-Die Rückkehr des Monsters" spielt Tokio dann wieder die Hauptrolle, da Godzilla lange Zeit innerhalb der ganzen Stadt wütet und einige Zerstörungen anrichtet. Dabei werden viele Stadtteile sowie bekannte Orte angesprochen, wie die Tokyo Bay (Bucht von Tokio), das Civic Center, Kasumigaseki, Nagatacho, Akiosaka, Aoyama, Yotsuya, Shinjuku, das Sumitomo Building oder der Central Park. Desweiteren befinden sich natürlich der Sitz der japanischen Regierung ("Prime Minister First Residence") und des Militärs ("Godzilla Emergency Counter-Measure Headquaters") sowie das Labor von Prof. Hayashida ("Hayashida Bioscience Institute") in Tokio.

Godzilla, der UrgigantBearbeiten

Tokio 17.jpg

Tokio wird aufgeräumt

Auch in "Godzilla, der Urgigant" ist Tokio mehrfach zu sehen. Gleich zu Beginn des Films räumt die Armee die großen Verwüstungen aus dem Vorgängerfilm auf. Später sucht Godzilla Tokio aber erneut auf und richtet erneut große Zerstörungen an, z. B. auf dem Tome Highway. Schon nach kurzer Zeit bewegt sich die Riesenechse dann aber auf andere Großstädte zu.

Godzilla-Duell der MegasaurierBearbeiten

In "Godzilla-Duell der Megasaurier" findet der finale Kampf zwischen Godzilla und Mecha-King Ghidorah in Tokio statt. Dabei wird die Stadt natürlich stark beschädigt. Vorher hatte Godzilla bereits den Bezirk Shinjuku zerstört. Natürlich liegen aber auch die Hauptgebäude der Regierung oder z. B. auch der Teiyo-Gruppe in Tokio, sodass z. B. die Zeitmaschine zu Beginn des Films über der Stadt gesichtet oder auch mehrfach in Tokio über Godzilla diskutiert wird.

Godzilla-Kampf der SauriermutantenBearbeiten

Tokio 19.jpg

Mothra hat sich am Tokioter Rathaus eingesponnen

In "Godzilla-Kampf der Sauriermutanten" kommt Mothra nach Tokio, nachdem die Cosmos von Andoh entführt und hierher gebracht wurden. Dieser arbeitet für die Marutomo Company, welche ihren Hauptsitz in Tokio hat. Um die kleinen Zwillinge zu retten, zerstört Mothra große Teile der Stadt, vor allem den Stadtteil Asakusa. Nachdem sie wieder in Sicherheit sind, verpuppt sich die riesige Larve schließlich am Tokioter Rathaus.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki