Fandom

Godzilla-Wiki

Ogasawara-Insel

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ogasawara-Insel.jpg

Godzilla und sein Sohn auf der Ogasawara-Insel

Die Ogasawara-Insel (in der Realität eigentlich eine Sammelbezeichnung für eine ganze Inselgruppe) ist eine große Insel im Pazifik, einige tausend Kilometer südöstlich von Japan. Sie gehört direkt zur Stadt Tokio und spielt erstmals eine wichtige Rolle in Frankenstein und die Monster aus dem All.

Frankenstein und die Monster aus dem AllBearbeiten

Monsterinsel.jpg
So wurden auf der Ogasawara-Insel fast alle bekannten, noch lebenden, irdischen Monster gefangen genommen, wie genau dies geschafft wurde, bleibt unbekannt. Die Ungeheuer Godzilla sowie dessen Sohn, Anguirus, Mothra, Radon und Gorosaurus leben hier seitdem relativ friedlich zusammen. Trotzdem werden sie durch eine automatische Kontrollanlage rund um die Insel, sowie eine magnetische Barriere in der Luft gefangen gehalten, um die Welt vor ihnen zu beschützen. Um die Monster zu studieren, wurde im Inneren der Insel zudem eine riesige Forschungsanlage eingerichtet, dessen Team unter der Leitung von Dr. Otani und dessen Assistentin Kyoko Manabe steht. Außerdem werden verschiedenste Fischarten unter der Ogasawara-Insel gezüchtet.
Eines Tages jedoch greifen urplötzlich die außerirdischen Kilaaks die Ogasawara-Insel mit einem gelben Gas an, welches alle Anwesenden, sowohl Menschen, als auch Monster, unter ihre Kontrolle bringt. Dadurch können die riesenhaften Geschöpfe doch ihre Heimatinsel verlassen und in einigen Städten der Welt für Verwüstungen sorgen. Letztlich kehren sie aber freiwillig wieder auf die Ogasawara-Insel zurück, Manda bewohnt sie seitdem sogar zusätzlich.

Frankensteins HöllenbrutBearbeiten

In Frankensteins Höllenbrut ist die Ogasawara-Insel kurz zu sehen, als Kubota von einigen ihrer Bewohner erzählt. Dabei wird sie als "Monster-Insel" bezeichnet.

Dämonen aus dem WeltallBearbeiten

Ogasawara-Insel 2.jpg

Jet Jaguar holt Godzilla ab

Auch in Dämonen aus dem Weltall sieht man die Ogasawara-Insel kurz und zwar, als Jet Jaguar Godzilla von dort holt, damit dieser im Kampf gegen Megalon hilft.

Godzilla – Kampf der SauriermutantenBearbeiten

In Godzilla – Kampf der Sauriermutanten wird die Wohnstätte aller Monster ebenfalls erwähnt, allerdings hier unter dem Namen Ogasawara-Atoll. In der Nähe dessen schlägt nämlich der Meteor in den Pazifik ein. Vom Aufenthaltsort der Monster wird hier im Zusammenhang mit der Insel erstmals nicht mehr gesprochen.

Godzilla vs. MechagodzillaBearbeiten

Eine weitere Erwähnung findet die Insel in Godzilla vs. Mechagodzilla und zwar erneut unter anderem Namen; den Ogasawara Islands. Hierher soll Godzilla mit Hilfe von Godzilla Junior gelockt werden, um ungestört bekämpft werden zu können, doch kommt es niemals dazu.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki