Fandom

Godzilla-Wiki

Mt. Mihara

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Mt. Mihara ist ein aktiver, japanischer Vulkan, der sich auf der Insel Oshima befindet.

Godzilla-Die Rückkehr des MonstersBearbeiten

Mt. Mihara Oshima.png

Godzilla auf dem Mt. Mihara

Er spielt eine wichtige Rolle in "Godzilla-Die Rückkehr des Monsters", da Godzilla mit seiner Hilfe vernichtet werden soll. Vor diesem Plan findet Prof. Hayashida heraus, dass Godzilla, ganz ähnlich Vögeln, auf Magnetfelder reagiert und diese als Radar benutzt. Zudem berichtet der Geologe Minami von der Möglichkeit, einen Vulkan mit Hilfe von Detonationen zum Ausbruch zu bringen. Diese Informationen gesammelt, lässt der Professor letztlich eine Art Radar- oder Funkstation auf dem Mt. Mihara errichten, welche Godzilla später auch tatsächlich anlockt. Auf dem Vulkan angekommen, werden mehrere Sprengsätze gezündet, die die Riesenechse schließlich in den Krater fallen lassen und sie darin begraben.

Godzilla, der UrgigantBearbeiten

Mt. Mihara Oshima 2.jpg

Godzilla entsteigt dem Mt. Mihara

In "Godzilla, der Urgigant" kommt der Mt. Mihara dann erneut vor, als sich herausstellt, dass Godzilla in seinem Inneren überlebt hat und für erhöhte Aktivität des Vulkans sorgt. Dies nutzt das Biokartell, um die japanische Regierung zu erpressen, indem sie mit der Freilassung der Riesenechse drohen, sofern sie nicht die Antinuklearen Bakterien erhalten. Da dies letztlich nicht passiert, wird der Mt. Mihara schließlich tatsächlich gesprengt, sodass Godzilla wieder frei kommt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki