Fandom

Godzilla-Wiki

Monster des Grauens greifen an

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare3 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Monster des Grauens greifen an
Space Amoeba.jpg
Regie: Ishirō Honda
Drehbuch: Ei Ogawa
Kamera: Taiichi Kankura
Musik: Akira Ifukube
Kinostart JP: 1. August 1970
Kinostart DE: 27. Oktober 1972
Länge: 83 Minuten
FSK: 12

Monster des Grauens greifen an (in Englisch unter Space Amoeba (=Weltraum-Amöbe(n)) oder auch Yog – Monster from Space (=Yog – Monster aus dem All)) ist ein japanischer Kaiju-Film vom legendären Toho-Produzenten Ishirō Honda aus dem Jahre 1970. Kinostart in Japan war am 1. August 1970. Ein Außerirdischer namens Yog fliegt auf die Erde und manipuliert Menschen und Tiere.

HandlungBearbeiten

Ein außerirdisches Wesen bedroht die Erde. Mit Hilfe eines Virus gelingt es ihm, Tiere in Monster zu verwandeln. Komischerweise sind diese gegen Delfin- und Fledermausgeschrei empfindlich. Zuerst taucht Gezora auf, ein gigantischer Tintenfisch und zerrt einen von zwei Fischern ins Meer. Das zweite mal taucht er in einer Höhle mit Zugang zum Meer auf und spuckt Kleidungsstücke des Fischers aus. Zur Nachmittagszeit des gleichen Tages erscheint er erneut am Strand und betritt das Festland. Dort frisst er den anderen Fischer und verletzt einen Ureinwohner schwer. Fledermäuse verhindern mit ihren Schallwellen, dass er unter der Kontrolle von Yog noch mehr zerstören kann. So geht er wieder ins Wasser. Nach dem ihm Abends zwei Taucher im Meer auflauerten, stört er eine Zeremonie der Ureinwohner und zerstört das gesamte Dorf. Die Protagonisten des Films finden einen Bunker aus dem zweiten Weltkrieg, da die Japaner zu Kriegszeiten die Insel als Basis benutzten. Mit Sprengstoff erleidet Gezora schwere Brandverletzungen und stürzt ins Meer, wo er verendet. Als Gezora besiegt wird, erschafft Yog aus einer Steinkrabbe Ganimes. Diese wird allerdings schon bald gesprengt. Als die Menschen Yogs Schwäche (Ultraschallwellen) herausfinden, ergreift er Besitz von Makoto Obata. Dieser tötet fast alle Fledermäuse, die ja bekanntermaßen Ultraschallwellen erzeugen. Als Obata allerdings von seinen ehemaligen Kameraden gestellt wird, verliert Yog an Macht. So bleiben zwei Schwärme von Fledermäusen am Leben. Nun schickt Yog einen zweiten Ganimes und Kameba in den Kampf. Allerdings verhindern die Fledermäuse nun, dass er die beiden Monster kontrollieren kann. So kämpfen die Monster gegeneinander und fallen dabei in einen aktiven Vulkan. Anschließend springt Obata in den Vulkan, damit Yog endgültig vernichtet ist.

CastBearbeiten

PersonenBearbeiten

Hauptcharaktere Monster des Grauens greifen an.jpg

von links: Kudo, Dr. Miya und Obata

Taro Kudo

Ist ein Fotograph und war Zeuge, wie die Raumsonde, in der sich Yog aufhielt, ins Meer stürzte. So fuhr er mit einer Gruppe von Journalisten und Forschern zu einer Insel, in derer Nähe der Absturz vermutet wird. Während des Geschehens zeichnet sich Taro durch Intelligenz und Mut aus und war an dem Tod von Gezora und dem ersten Ganimes direkt beteiligt.

Dr. Kyouichi Miya

Von allen nur Doktor genannt, ist er ein Biologe und wurde aufgrund der Monster zur Insel bestellt. Sein Wissen ermöglicht es, die Schwächen der Monster zu entdecken. Er ist es auch, der vorschlägt, die Fledermäuse und deren Ultraschall zum Kämpfen zu benutzen.

Makoto Obata

Eine zwielichtige Person, die nur an der Mission teilnahm um die Insel auf Tourismustauglichkeit zu überprüfen. Er findet in einem zerstörten Haus eine Mappe mit wichtigen Infos und will daraufhin die Insel verlassen. Dabei wird er aber von Ganimes angegriffen und fällt unter die Kontrolle von Yog. Unter dessen Kontrolle tötet er fast alle Fledermäuse, damit die Menschen deren Ultraschallwellen nicht gegen Yog einsetzen können. Als er auf seine ehemaligen Freunde trifft, gewinnt Obata wieder die Oberhand über sich, befreit die letzen lebenden Flerdermäuse und springt in einen Vulkan, damit Yog, der immer noch in ihn ist, auch stirbt.

MonsterBearbeiten

Ganimes, Gezora, Kameba.jpg

Ganimes, Gezora und Kamoebas

TriviaBearbeiten

  • Dieses ist der letzte Kaiju-Film außerhalb der Godzilla-Reihe, in dem Honda aktiv mitwirkt.

Galerie Bearbeiten

Bearbeiten

Kampf.jpg
Deutsche Dvd 1.jpg
Gezora-0.jpg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki