Fandom

Godzilla-Wiki

MegaroGoji

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

MegaroDämonen.jpg

MegaroGoji (1973)

MegaroZone.jpg

MegaroGoji in Zone Fighter (1973)

MegaroMecha1.jpg

MekaGoji (1974)

MegaroMecha2.jpg

MekaGyakushuGoji (1975)

Das MegaroGoji-Kostüm wurde 1973 in King Kong – Dämonen aus dem Weltall, 1974 in King Kong gegen Godzilla und 1975 in Die Brut des Teufels verwendet und hat auch Auftritte in der Toho-Serie Zone Fighter von 1973.

Es gibt drei verschiedene Versionen dieses Kostüms:

MegaroGoji (King Kong – Dämonen aus dem Weltall)

MekaGoji (King Kong gegen Godzilla)

MekaGyakushuGoji (Die Brut des Teufels)

Namen Bearbeiten

MegaroGoji Bearbeiten

Megaro ist der japanische Namen von Megalon. Goji ist die Abkürzung von Gojira, dem japanischen Namen von Godzilla.

MekaGoji Bearbeiten

Meka kommt vom japanischen Namen von Mechagodzilla (Mekagojira). Goji ist die Abkürzung von Gojira, dem japanischen Namen von Godzilla.

MekaGyakushuGoji Bearbeiten

Meka kommt vom japanischen Namen von Mechagodzilla (Mekagojira). Gyakushu kommt vom japanischen Titel des Films, in dem dieser Godzilla seinen Auftritt hat und bedeutet so viel wie Gegenangriff. Goji ist die Abkürzung von Gojira, dem japanischen Namen von Godzilla.

Details Bearbeiten

Der Körperbau des MegaroGoji glich dem des SoshingekiGojis und des MusukoGojis, wobei die Zacken seiner Rückenplatten gleichmäßiger verteilt und ausgerichtet waren. Zudem wirken die Rückenplatten etwas dicker. Das Gesicht des MegaroGojis ist wohl das "niedlichste" aller Godzillas. Die Schnauze ist abgerundet und die Augen sind sehr groß, wodurch er etwas kindlich wirkt. Zudem besaß er auch große, dicke Augenbrauen.

Durch mechanische Vorrichtungen im Kopf ließen sie die Augen und Augenlider bewegen.

Im Vergleich zu den anderen Godzilla-Kostümen der Showa-Reihe hatte der MegaroGoji eine aufrechtere Körperhaltung. Dieses Merkmal wurde auch bei den Godzillas der Heisei-Reihe beibehalten.

Der MegaroGoji wurde für den Film King Kong gegen Godzilla in den sogenannten MekaGoji umgebaut, wobei nur sehr kleine Veränderungen am Kopf vorgenommen wurden. Die Schnauze und die Augenbrauen wurden so verändert, dass dieser Godzilla weniger verspielt aussah. Zudem ließen sich Augen und Augenlieder nun nicht mehr bewegen.

Für Die Brut des Teufels wurde der MekaGoji in den sogenannten MekaGyaKushuGoji umgebaut, wobei die Schnauze etwas verkleinert wurde und ihr mehr Details hinzugefügt wurden und die Höhe der Augenbrauen gesenkt wurde, wodurch dieser Godzilla einen semi-bösen Blick erhielt.

Dies ist das letzte Godzilla-Kostüm der Showa-Reihe.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki