Fandom

Godzilla-Wiki

Godzilla (2014)

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare62 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Godzilla (2014)
Godzilla 2014 German Poster.jpg
Regie: Gareth Edwards
Drehbuch: Max Borenstein, Dave Callaham, Frank Darabont, David S. Goyer
Kamera: Seamus McGarvey
Musik: Alexandre Desplat
Kinostart DE: 15. Mai 2014
Länge: 123 Minuten
Budget: $160 Millionen
Einspielergebnis: $490,5 Millionen

Godzilla ist der zweite US-amerikanische Kinofilm im Godzilla-Franchise.

SynopsisBearbeiten

In der epischen Wiedergeburt von "Toho"s Godzilla tritt das berühmteste Monster der Welt gegen Kreaturen an, die die menschliche Existenz bedrohen.

HandlungBearbeiten

Im dem Bikini Atoll im Pazifischen Ozean wird eine riesige Kreatur gesichtet und eine Atombombe gezündet, um sie zu töten. Der Ausgang der Operation bleibt ungewiss.

Jahrzehnte später, im Jahr 1999 forscht das Wissenschaftler-Ehepaar Joe und Sandra Brody in einem japanischen Atomkraftwerk, als plötzlich sich exponentiell steigernde seismische Aktivitäten festgestellt werden. Es wird Alarm geschlagen, doch die Ereignisse überschlagen sich zu schnell und Sandra schafft es nicht mehr lebend aus der Anlage. Sie stirbt vor den Augen ihres Mannes, der eine Sicherheitstür schließen musste, die sie nicht mehr rechtzeitig erreichen konnte, bevor die komplette Bevölkerung um das Kraftwerk in Lebensgefahr geraten wäre.

Fünfzehn Jahre später ist der Sohn des Paares, Ford Brody, bei der Navy für Bombenentsorgung und -entschärfung zuständig. Er ist verheiratet und hat selbst einen kleinen Sohn. Joe dagegen, kann mit der Vergangenheit nicht abschließen und hat die Forschungen nach der Ursache des Desasters vor 15 Jahren nie aufgegeben. Als er unbefugt auf dem Unglücksgelände gefasst wird, muss Ford nach Japan reisen, um ihn aus dem Gefängnis zu holen. Joe kann ihn überzeugen, dass die Regierung etwas vertuscht und begibt sich zusammen mit seinem Vater zum alten Haus der Familie, das in der vermeintlich verstrahlten Gefahrenzone liegt. Wie sich herausstellt, ist dort aber keine Strahlung zu verzeichnen. Als die beiden gerade altes Beweismaterial gesichert haben, werden sie erneut aufgegriffen und zu einem geheimen Ort in den Ruinen des Atomkraftwerks gebracht. Dort wird Joe befragt, doch schon bald gibt es für die Wissenschaftler und alle anderen Wichtigeres zu tun. In der Mitte der Anlage lagert ein riesiges kokonähnliches Gebilde, das elektrische Impulse ausstößt und zu leben scheint. Als dem leitenden Wissenschaftler Serizawa die Situation zu gefährlich wird, ordnet er die Eliminierung des Organismusses an, doch es ist zu spät. Es schlüpft eine riesige insektenartige Kreatur, die die Anlage verwüstet und anschließend flieht.


Joe wird verwundet und erliegt im Helikopter seinen Verletzungen. Ford bleibt an seiner Seite und wird anschließend von einer Wissenschaftlerin über die Informationen seines Vaters zu den Umständen der Katastrophe befragt. Ford erinnert sich, dass dieser davon sprach, dass die Kreatur bevor sie schlüpfte, Kommunikationsgeräusche ausstieß und von irgendwoher auch eine Antwort erhielt.

Serizawa bezeichnet sie von nun an als MUTO (Massive Unidentified Terrestrial Organism). Der MUTO ernährt sich von Radioaktivität und stammt aus einer Zeit, in der die Erde noch deutlich radioaktiver war, als in der Gegenwart, genau wie Godzilla, dessen Existenz bekannt ist, aber vor der Öffentlichkeit verschwiegen werden sollte.


Auf Hawaii soßen Special Forces auf den MUTO, der sich an einem alten Atom-U-Boot stärkt. Ein Kampf bricht aus, doch das Militär ist machtlos. Ford ist derweil auf dem Weg zum Flughafen, um zu seiner Familie in San Francisco zurückzukehren, doch dieser Plan wird durchkreuzt, als Godzilla aus dem Meer auftaucht, um den MUTO zu bekämpfen und das Gleichgewicht auf der Erde wiederherzustellen. Dabei löst er allerdings auch einen Tsunami aus, der die Insel verwüstet und zahlreiche Opfer fordert. Nach einem Kampf flieht der MUTO auf dem Luftweg und die Lage spitzt sich zu, als ein zweites, diesmal ein weibliches Exemplar schlüpft und Las Vegas verwüstet. Serizawa vermutet, dass die beiden sich für eine Paarung aufsuchen werden.


Während das Militär die Monster mit einer mächtigen Atombombe auslöschen will, warnt Serizawa davor und rät, Godzilla den Kampf zu überlassen – er findet keine Unerstützung. Ford schließt sich einer Armee-Truppe an, die Bomben nach San Francisco bringen soll, doch auf dem Weg wird der Zug von dem weiblichen MUTO zerstört. Es nimmt eine Bombe an sich, um mit der Radioaktivität ihren Nachwuchs zu versorgen, der in hundertfacher Ausführung in einer Höhle unter San Francisco brütet. Nachdem schon fast die komplette Stadt verwüstet ist, erreicht Godzilla San Francisco und ein tödliches Gefecht wird entfesselt.


Ford und ein Team von Militärs begeben sich währenddessen in die Höhle, um dort die Bombe zu entschärfen. Aufgrund von großen Schäden am Sprengkopf gelingt das nicht und die Bombe wird auf ein Boot transportiert, das auf dem Meer, außer Reichweite der Bevölkerung, explodieren soll. Ford bleibt zurück und tötet den Nachwuchs der MUTOs, was das Weibchen dazu bewegt, von Godzilla abzulassen. Der kann daraufhin den männlichen MUTO töten und wird selbst von einem Hochhaus begraben. Ford flüchtet auf das Boot und wird von dem Weibchen verfolgt. Als er schon jegliche Hoffnung aufgegeben hat, rettet Godzilla ihn, indem er seinen atomaren Atem gegen den MUTO einsetzt. Anschließend bricht die Echse zusammen. Ford wird von einem Hubschrauber gerettet, kurz bevor die Bombe auf dem Boot explodiert.


Als die Katastrophe vorbei ist, findet Ford endlich seine Familie wieder. Godzilla, der scheinbar tot in der Stadt liegt, erwacht plötzlich wieder zum Leben und kehrt in den Ozean zurück, während er von den Medien als "Retter der Stadt" und "König der Monster" gefeiert wird.

CastBearbeiten


FortsetzungBearbeiten

Am Comic-Con-Tag 2014 bestätigte Gareth Edwards eine Fortsetzung, die allerdings nicht vor 2016 erscheinen wird. Neben Godzilla sollen auch weitere bekannte Monster wie Mothra, Rodan, King Ghidorah oder sogar King Kong vorkommen.

TrailerBearbeiten

In den ersten Teasern zum Film gab es ein Monster mit vielen Beinen, das ganz deutlich zu erkennen ist. Dieses wurde in der endgültigen Fassung des Films gestrichen.

Unbenutze Monster Bearbeiten

Ursprünglich sollten Rokmutul und ein gigantischer Flugsaurier gegen Godzilla antreten.

GalerieBearbeiten

BilderBearbeiten

QuellenBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki