FANDOM


Godzilla: Tokyo SOS ist ein japanischer Monsterfilm, der im Jahre 2003 erschien und der vorletzte Film der Millenium-Ära ist.
Gmovie27a

Japanisches Filmposter

Daten

Erscheinungsjahr: 2003

Erscheinungsdatum: 13. Dezember

Dauer: 91 min.

Genre: Kaijū Eiga (Monsterfilm)

FSK: 16

Regie: Masaaki Tezuka

Drehbuch: Masaaki Tezuka und Masahiro Yokotani

Produktion: Shogo Tomiyama Tōhō

Nummer in der Godzilla-Reihe: 27

Vorgänger: Godzilla gegen Mechagodzilla

Nachfolger: Godzilla: Final Wars


Handlung

Nachdem Kiryu in seinem letzten Kampf gegen Godzilla schwer beschädigt wurde, wird er nun in einem Untergrund-Dock aus Godzillaknochen wiederhergestellt. Yoshito Nakajo, Mitglied der Reparaturtruppe, bekommt während seines Urlaubs unerwarteten Besuch von den Cosmos der Infant Islands. Sie raten ihm eindringlich ab, einen Roboter aus Godzillaknochen zu bauen, andernfalls würde Mothra die Seiten wechseln und gegen die Menschheit kämpfen. Die Reparatur wird trotzdem fortgesetzt und schon bald mehren sich seltsame Ereignisse. Es dauert nicht lang und schon wütet Godzilla wieder in den Städten Japans. Bald eilt auch schon Mothra zu Hilfe, aber dann entscheidet der Premierminister, den noch nicht ganz reparierten Kiryu am Kampf teilnehmen zu lassen.

Monster

Folgende Monster kamen im Film vor:

Galerie