Fandom

Godzilla-Wiki

Godzilla: Final Wars

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare40 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Godzilla: Final Wars
Finalwarsd.jpg
Regie: Ryuhei Kitamura
Drehbuch: Wataru Mimura und Shogo Tomiyama
Produktion: Shogo Tomiyama, Tōhō
Kinostart JP: 4. Dezember 2004
Nr. in der Reihe: 28
Vorgänger: Godzilla: Tokyo SOS
Nachfolger: Godzilla – Resurgence
Länge: 125 min.
FSK: 12
Budget: 19,5 mio. $
Einspielergebnis: 12,0 mio. $

Godzilla: Final Wars (jap. Gojira: Fainaru uōzu) ist der Titel eines Monsterfilms aus dem Jahre 2004 von dem japanischen Regisseur Ryuhei Kitamura. Godzilla: Final Wars ist der 28. Film der japanischen Godzilla-Saga und der letzte Godzilla-Film der Millennium-Reihe. Der Film ist ein Vertreter des "Kaiju Eiga", der Gattung des japanischen Monsterfilms.

HandlungBearbeiten

Die Handlung beginnt in naher Zukunft: Godzilla kämpft gnadenlos gegen die Gotengo, ein Kampfraumschiff, und wird unter einer dicken Eisdecke am Südpol eingeschlossen. Diese Mission hat aufgrund des Captain der Gotengo Lt. Gordons bewusster Missachtung sämtlicher Sicherheitsvorschriften personelle Konsequenzen. Er wird unter Arrest gestellt, während Ozaki den Auftrag erhält, die Biologie-Professorin Otonashi zu beschützen. Diese ist Leiterin eines Forschungsteams, welches ein jahrtausendaltes Riesenmonster entdeckte, welches sowohl organische als auch mechanische Strukturen erhält. Allerdings bleibt der Ursprung ein Rätsel, bis sich die Cosmos von Mothra zeigen und Otonashi die Geschichte des Monsters erzählen. Das Monster, welches Gigan heißt, suchte vor 12.000 Jahren die Erde heim und kämpfte erfolglos gegen Mothra.

Währenddessen werden die Großstädte der Welt von Riesenmonstern angegriffen. Anguirus verwüstet Shanghai, König Seesar ist in Okinawa, Rodan greift New York City an, in Sydney wütet Zilla, Kamakuras zerstört Paris und die Spiega ist in Arizona. Die Earth Defense Force entsendet sämtliche Schiffe zur Verteidigung. Auch eine Industrieanlage sowie ein Atomkraftwerk in Japan wird von Ebirah bedroht. Ozaki, sein Rivale Kazama und ihr Team nehmen Ebirah in Beschuss und können ihn besiegen. Doch beim finalen Schlag verschwindet die Riesenkrabbe spurlos und auch alle anderen Riesenmonster werden scheinbar ausgelöscht.

Dahinter stecken die UFOs der X-Aliens, die mit dieser Aktion ihren guten Willen mit den Menschen zeigen wollen. Sie retteten auch das Leben des japanischen UN-Generalsekretärs Daigo, der zwischen der EDF und den X-Aliens vermittelt. Die X-Aliens wollen die Menschen vor der Bedrohung des Planeten Gorath warnen, der direkten Kurs auf die Erde nimmt und mit ihr kollidieren wird. Mit dem Ratschlag, alle Waffen der Welt an einem Punkt zur Abwehr des Einschlags zu versammeln, verkündet Daigo ein neues Zeitalter und die Umgestaltung der Vereinten Nationen zu den Space Nations.

Die Menschen sind euphorisch über die Ankunft, jedoch hat Otonashi Zweifel an dieser Geste. Diese werden dadurch bestätigt, dass der Planet Gorath anscheinend eine Illusion ist und dass sowohl EDF-Commander Namikawa als auch Daigo in einer Verschwörung mit drinstecken. Mit einer List und der Hilfe von Lt. Gordon schafft es Otonashi mithilfe ihrer Schwester, die eine national bekannte Fernsehsprecherin ist, Daigo vor den Augen der Welt als X-Alien zu entlarven.

Dabei kommen die ursprünglichen Pläne der X-Aliens zutage. Sie planen die Erde zu einem Weideland umzugestalten, damit sie die Menschen zu ihrer Nahrung machen können. Gordon, Ozaki und die M-Organisation stellen sich dem Anführer entgegen, können aber nichts gegen ihn ausrichten. Mit seinen Fähigkeiten gelingt es ihm jedoch, die M-Organisation zu manipulieren und sie gegen Ozaki und Gordon zu stellen. Mithilfe von Ozakis Vorgesetzten gelingt die Flucht, jedoch ist ihnen der ebenfalls manipulierte Kazama auf den Fersen. Ein Kampf gegen Ozaki entbrennt, den dieser gewinnen kann.

Jedoch scheint das Ende der Menschheit besiegelt zu sein, der Anführer der X-Aliens weckt Gigan und befreit alle gefangenen Riesenmonster, die nun unter seiner Kontrolle sind. Sie zerstören nicht nur die Großstädte der Welt, sondern auch alle Schiffe der EDF, bis nur noch die Gotengo übrig bleibt, die bisher zu Reparaturzwecken an einem geheimen Ort versteckt war. Lt. Gordon plant den Gegenangriff. In diesem sieht er vor, Godzilla aus dem ewigen Eis des Südpols zu befreien, damit dieser die Riesenmonster erledigt, während er mit der Gotengo-Crew das Mutterschiff angreift.
Godzilla-Final-Wars-455x302.jpg

The King is here!!

Auf dem Weg zum Südpol wird das Schiff jedoch von Gigan angegriffen und zum Absturz gebracht. Mithilfe von Raketen gelingt es der Gotengo jedoch das Eis zu sprengen und Godzilla zu befreien, der sich sofort in den Kampf mit Gigan stürzt. Gigan ist chancenlos und wird vom Riesensaurier schnell besiegt. Die Gotengo lockt Godzilla dann Richtung Japan. Auf dem Weg dorthin besiegt Godzilla alle Riesenmonster, die die X-Aliens in den Weg stellen.

Die Gotengo greift derweil das Mutterschiff an, schafft es aber nicht, den Schild zu durchdringen. Kazama hat sich daher eigenständig eine kleine Flugmaschine bemächtigt und dringt in das Mutterschiff ein. Da seine Maschine jedoch schwer beschädigt wird, rast er in den Schildgenerator und kann ihn unter Einsatz seines Lebens zerstören, was der Gotengo den Weg frei macht. Jedoch wird die Gotengo kurz vor der Zerstörung des Reaktors gekapert und die Crew gefangen genommen.

Währenddessen hat Godzilla das zerstörte Tokio erreicht, wo er einen Kometen aus dem All sieht. Godzilla schafft es nicht, ihn zu zerstören, überlebt aber unverletzt. Aus dem Kometen entspringt ein neues Monster, welches Godzilla angreift. Beide erhalten jedoch unerwartete Verstärkung, Godzilla von Mothra und das Monster X vom wiederhergestellten und verbesserten Gigan.

Auch auf dem Mutterschiff entbrennt ein Kampf. Während die Crew versucht, auf die Gotengo durchzubrechen, bekämpft Ozaki den Anführer der X-Aliens. Dieser eröffnet Ozaki, dass beide die Fähigkeiten eines Kaisers haben, eine Fähigkeit, mit der sie allen anderen Lebewesen körperlich und psychisch überlegen sind. Doch weil Ozaki diese Fähigkeit nicht kontrollieren kann, droht er den Kampf zu verlieren. Auch Godzilla hat Probleme gegen das Monster X und Gigan. Mothra greift ein und schafft es, trotz schwerster Verletzungen Gigan mit in den Tod zu reißen.

Godzilla-final-wars-3.jpg

Godzilla gegen Spiega

Der Gotengo-Crew gelingt es, Daigo und Namikawa zu befreien. Doch sie geraten in einen Hinterhalt, bei dem Namikawa verwundet wird. Ozaki kann sich nun auf seine Fähigkeiten als Kaiser zu besinnen und den Anführer der X-Aliens besiegen. Jedoch aktiviert dieser den Selbstzerstörungsmechanismus des Mutterschiffes. Nur mit Mühe gelingt es der Crew und Ozaki rechtzeitig auf die Gotengo zurückzukehren und außer Reichweite der Explosion zu kommen.

Währenddessen bekämpft Godzilla immer noch das Monster X, welches sich transformiert und als Ghidorah entpuppt. Dadurch entfaltet dieser auch seine ganze Kraft und kann den geschwächten Godzilla an den Rand der Niederlage bringen und ihm die Energie absaugen. Ozaki versorgt Godzilla mit Energie aus dem Schiff, was ausreicht, um den Saurier wiederzubeleben und mit neuer Energie auszustatten. Der Saurier wendet das Blatt und kann Ghidorah töten. Jedoch greift er daraufhin die Gotengo an und zerstört sie endgültig. Doch während des finalen Schlags erscheint sein Sohn Minya (Minilla) und verhindert so einen Angriff Godzillas, der sich daraufhin ins Meer zurückzieht.

Godzilla Final Wars - Die Monster attackieren die Welt04:10

Godzilla Final Wars - Die Monster attackieren die Welt

BesetzungBearbeiten

Rolle Schauspieler
Douglas Gordon Don Frye
Shinichi Ozaki Masahiro Matsuoka
Katsunori Kazama Kane Kosugi
Miyuki Otanashi Rei Kikukawa
Akiko Namikawa Kumi Mizuno
Elias Chihiro Ôtsuka
Elias Masami Nagasawa
Nebenrollen Shirô Sano


MonsterBearbeiten

Folgende Monster kommen in dem Film vor:

Nur im Vorspann:

TriviaBearbeiten

  • In keinem anderen Godzilla-Film zuvor kommen so viele Monster vor. Allerdings fehlen auch Monster oder Roboter, die eigentlich recht häufig auftraten, wie King Ghidorah oder diverse Mechagodzilla.
  • Einige Handlungsstränge erinnern stark an Hollywood-Produktionen. So sind zum Beispiel Parallelen zu Independence Day (Schutzschild des Mutterschiffs der Xiliens), Star Wars (Explosion des Reaktors, die "Macht", Machtblitze) und Matrix (sämtliche Kämpfe) zu erkennen. Daneben taucht der Godzilla aus Roland Emmerichs Godzilla von 1998 als Zilla auf und die Xiliens waren Gegner in Godzilla Island.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki