Fandom

Godzilla-Wiki

Gigantis, the Fire Monster

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Gigantis, the Fire Monster
Gigantis the Fire Monster.jpg
Regie: Ishirō Honda
Drehbuch: Shigeaki Hidaka, Takeo Murata
Produktion: Tomoyuki Tanaka, Toho Studios
Musik: Masaru Sato
Kinostart US: 21. Mai 1959
Vorgänger: Godzilla – König der Monster
Länge: 78 Minuten
Budget: ca. $650.000

Beim 1959 erschienenen Film Gigantis, the Fire Monster (1961 auch als Godzilla Raids Again) handelt es sich um die US-amerikanische Version des zweiten Godzilla-Films von 1955 Godzilla kehrt zurück. Der Film weist diverse Unterschiede zur Originalfassung auf. So heißt Godzilla in diesem Film Gigantis und sein Schrei klingt ebenfalls anders. Die Texte im Film wurden abgeändert und es wurde auch extra neue Musik komponiert.

HandlungBearbeiten

Bild Film 2.jpg

Godzilla vs. Angilas

Das Aufklärungsflugzeug der Fischerei-Firma Kayo AG von Pilot Kobayashi fliegt auf der Suche nach Fischschwärmen über den Pazifik, als plötzlich ein Motorschaden auftritt, sodass Kobayashi auf der kleinen Insel Iwato notlanden muss. Sein Kollege Tskuka will ihn abholen, als die beiden auf der Insel plötzlich auf zwei kämpfende Monster treffen, die letztlich im Meer landen. Zurück in Japan, in Osaka, identifizieren sie eines der beiden eindeutig als Godzilla und beschreiben das andere als einen Ankyrosaurus, einen Dinosaurier, der von da an kurz "Angilas" genannt wird. Zu dem Krisentreffen über das erneute Auftauchen eines Godzillas wurde auch Prof. Yamane aus Tokio eingeladen, doch beschreibt er die Riesenechse als unbesiegbar, da es keine Waffe mehr gegen ihn gäbe, seitdem die Pläne zum Oxygen-Zerstörer vernichtet wurden. Man solle eher die Route Godzillas berechnen und ihn mit Leuchtkugeln ablenken, wenn er dem Festland zu Nahe kommt, da er anscheinend auf Licht reagiert, welches ihn wohl an die Atombombe von einst erinnert. Deswegen greife er die Städte überhaupt erst an, welche, logischerweise, immer hell erleuchtet sind. Schon kurz darauf bewegt sich Godzilla tatsächlich Richtung Land und zwar Richtung Shikoku, doch kommt er letztlich vom Weg ab und landet doch in Osaka. Dort wird sofort alles abgedunkelt und es gelingt auch tatsächlich, Godzilla mit Hilfe von Leuchtgranaten von der Stadt wegzulenken. Da stehlen Flüchtlinge aus einem Häftlingstransport allerdings einen Tanklaster und bauen mit diesem einen Unfall, sodass eine große Explosion entsteht und Feuer ausbricht, welches Godzilla wiederum anlockt. Auch Angilas kommt diesem Spektakel hinzu und es kommt zu einem erbitterten Kampf der beiden Monster, bei dem ganz Osaka begonnen im Industriegebiet des Stadtteils Tonohaya zerstört wird. Godzilla beißt Angilas letztlich in den Hals und gibt ihm dann mit seinem Hitzestrahl den Rest, woraufhin der vierbeinige Dinosaurier ins Meer fällt. Die Kayo AG verlegt daraufhin ihren Hauptsitz von Osaka nach Hokkaido, wo Tskuka und Kobayashi einige alte Freunde aus der Militärschulzeit wiedertreffen. Kurz darauf wird aber ein Schiff der Firma versenkt, weswegen sich Tskuka auf die Suche nach Godzilla macht. Er findet ihn auf einer kleinen vereisten Insel nördlich von Japan namens Kawijijima, wo das Militär das Ungeheuer festhalten will, um es zu vernichten. Die Luftwaffe greift Godzilla an, doch können sie nichts ausrichten, bis Kobayashi zu alledem von dem Hitzestrahl abgeschossen wird. Dadurch kommt Tskuka auf die Idee, die vereisten Bergspitzen der Insel zu bombardieren und Godzilla somit im Eis zu begraben. Dieser Einsatz fordert letztlich zwar große Verluste, doch kann Godzilla so tatsächlich besiegt werden.

CastBearbeiten

Tskuka - Hiroshi Koizumi

Kobayashi - Minoru Chiaki

Hidemi - Setsuko Wakayama

Higashi - Yukio Kasama

Tajima - Yoshio Tsuchiya

Ikeda - Takuzô Kumagai

Herr Gana - Seijiro Onda

Herr Tenada - Sonosuke Sawamura

Prof. Yamane - Takashi Shimura

Godzilla - Haruo Nakajima

Angilas - Katsumi Tezuka

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki