Fandom

Godzilla-Wiki

Ganimes

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare9 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ganime.jpg
Ganimes oder auch Ganime ist eine große, mutierte Steinkrabbe. Insgesamt gab es zwei Ganimes-Exemplare. Sein Debüt feierte er in dem Jahre 1970 erschienen Film Monster des Grauens greifen an.

AllgemeinesBearbeiten

Ganimes ist eine gigantische Steinkrabbe. Er hat einen gepanzerten Körper, besonders der Rücken ist stark gepanzert. Zudem sitzen auf dieser Panzerung Stacheln, die nach vorne ausgerichtet sind. Im Gesicht hat es Stielaugen und Fühler. Er hat zwei Zangen, mit denen er großen Schaden anrichten kann. Im Film erscheinen insgesamt zwei Exemplare. Der erste Ganimes scheint dunkler zu sein, es kann aber auch an der unterschiedlichen Tageszeit liegen, in der die Monster auftraten. Zumindest wirkt das zweite Exemplar größer.

FähigkeitenBearbeiten

Ganimes Angriff.jpg

Ganimes Fernangriff

Ganimes stärkste Fähigkeit ist die wohl perfekte Balance zwischen Verteidigung und Angriff. Die Panzerung bietet ihm vor gegnerischen Angriffen, vor allem vor Schusswaffen, einen ordentlichen Schutz. Lediglich die Stielaugen bilden einen Schwachpunkt in der Defensive. Mit seinen Zangen kann er zudem ganze Gebäude zerbrechen, Wälder abholzen und kräftig zuschlagen. Aus der Distanz setzte zumindest der zweite Ganimes eine gespuckte Substanz aus Meerwasser, Kalk und Speichel ein. Dieser Angriff ist vor allem gegen schon verwundete Gegner sehr effektiv, weil das Salz die offenen Wunden erneut angreift und außerdem eine Heilung verhindert.

GeschichteBearbeiten

Monster des Grauens greifen anBearbeiten

Yog erschafft Ganimes.jpg

Yog erschafft Ganimes

Ganime2.jpg
In Monster des Grauens greifen an entstand Ganimes. Der außerirdische Yog übernahm die Kontrolle über eine Steinkrabbe, die daraufhin mutierte. Sie wuchs zur enormen Größe heran. Nachdem Ganimes das Land betrat, flohen die Menschen auf einen Berg. Sie entkamen nur, da sich durch einen Wald flohen, den die Krabbe erst noch roden musste. Am Fuß des Berges angekommen, wurden ihr beide Augen kaputtgeschossen. Nichtssehend fiel sie eine Schlucht hinab und landete dabei auf den Rücken. Der Sturz wurde zwar überlebt, aber es konnte nicht mehr aufstehen. Der wehrlose Körper wurde daraufhin gesprengt. Allerdings erschien später ein rötlicher, noch größerer Ganimes. Dieses kämpfte gegen Kamoebas, nachdem Yog die Kontrolle über beide Monster verlor. Im Todeskampf merkten die beiden nicht, dass sie am Schlund eines Vulkans kämpften. Beide fielen in den Vulkan.

Godzilla: Final WarsBearbeiten

In Godzilla: Final Wars sollte anfänglich Ganimes vorkommen, jedoch wurde er noch vor den Dreharbeiten durch Ebirah ersetzt.

Name Bearbeiten

Gani kommt vom japanischen Wort kani, was so viel wie Krabbe bedeutet. Me bzw. mes ist eine typische Endung für Monsternamen.

Trivia Bearbeiten

Der Riesenkalmar Gezora und die Riesenschildkröte Kameba werden auch als Geschwister von Ganimes bezeichnet, da sie ebenfalls von Yog erschaffen wurden.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki