Wikia

Godzilla-Wiki

Gamera

Kommentare24
826Seiten in
diesem Wiki
Gamera13-1-
Gamera Veränderung

Gameras optische Veränderung über die Jahre

Gamera ist ein von Godzilla inspiriertes, schildkrötenartiges Monster aus der gleichnamigen japanischen Film-Reihe. Es war bisher in zwölf Filmen das Hauptmonster und wird auch in etlichen anderen Medien erwähnt und verzeichnet in diversen Filmen und Serien Cameo-Auftritte. Im Gegensatz zu Godzilla, der innerhalb der Serie zwischen einem bösen- und gutgesinnten Monster variiert, ist Gamera, mit Ausnahme des ersten Films, stets ein Beschützer der Menschheit, besonders der Kinder. Nicht zuletzt deshalb spricht die Gamera-Reihe ein jüngeres Publikum an, obwohl die Kämpfe teils viel brutaler dargestellt sind, als in der Godzilla-Reihe.

AllgemeinesBearbeiten

Gamera1999

Gamera ist eine gigantische, meistens bepiede fortbewegende Schildkröte. Sie hat einen kürzeren Hals, lange Klauen und zwei nach oben stehende Stoßzähne. Legendär ist seine Art der Fortbewegung in der Luft: Gamera zieht sich komplett in seinen Panzer zurück, aus den Öffnungen der Arme und Beine kommt meist ein bläulicher Lichtkegel und mit drehenden Bewegung fliegt er davon. Im Gegensatz zu Godzilla, der in vielen Filmen ein Gegner der Menschen ist, handelt es sich bei Gamera um einen Beschützer der Menschheit. Nur im ersten Teil zerstört er Städte. In den folgenden Filmen kämpft er gegen bösere Monster. In Gamera the Brave wird ein Gamera namentlich erwähnt: Toto. Sie hat stets einen dunklen Farbton, einen gigantischen Panzer auf dem Rücken und stämmige Beine. Im laufe der Zeit wurden die Vorderbeine zu normalen Armen mit Händen und langen klauen an den Fingern. Daneben änderte sich das Aussehen des Gesichts: Die Zahn- und Kieferstellung veränderte sich genauso wie das Gesicht.


FähigkeitenBearbeiten

Wie Godzilla verfügt Gamera über besondere Kräfte. Er kann fliegen, indem er sich ganz schnell um die eigene Achse dreht. An den Gliedmaßenöffnungen kommt dabei bläuliches Feuer raus, ähnlich eines Raketenantriebes. Während er fliegt ist er quasi immun gegen Schäden. Allgemein bietet sein Panzer unglaublichen Schutz gegen Angriffe. So war er sogar gegen Barugons Regenbogenangriff geschützt. Gamera ist auch ein ausdauernder und geschickter Schwimmer. In späteren Folgen kann er Feuerbälle spucken, Feuer speien und Plasmastrahlen abfeuern. Später ist er in der Lage, Feuer oder Energiebälle in seinen Handflächen zu konzentrieren und damit noch härter zu zuschlagen. Gamera kann sogar Feuer absorbieren und sich damit selbst verstärken. In den neuesten Filmen kann er sich zudem im Geiste mit einem Menschen verbinden und auf diese Weise an Kräfte gewinnen oder sogar wiederbelebt werden. Sein stärkster Angriff fordert allerdings als Tribut sein Leben: Gamera erzeugt einen so großen Feuerball der aus seinem Körper tritt, den er selber auch nicht überlebt. Er ist in der Lage, im Weltraum zu überleben. Dazu verfügt er über eine außerordentlich starke Selbstheilung; benutzt gar Medizin und Werkzeuge und steckt auch schwerste Verletzungen leicht weg.

GeschichteBearbeiten

GameraBearbeiten

Der Film Gamera von 1965 ist in Deutschland nie erschienen. Dies ist der einzige Film, in dem Gamera tatsächlich aus freien Stücken ein Gegner der Menschheit ist. Gamera erscheint bei der Detonation einer Atombombe infolge eines Luftangriff amerikanische Jagdflugzeuge auf sowjetische Bomber im nordamerikanischen Luftraum. Er verliert keine Zeit und beginnt mit seinem Amoklauf von Zerstörung. Zunächst zerstört Gamera ein japanisches Forschungsschiff. In einem Versuch, die Riesenschildkröte zu stoppen, wird Gamera mit mächtigen Sprengstoff attackiert. Die Explosion ist so stark, dass Gamera auf den Rücken geschleudert wird. Allerdings entpuppt es sich, dass er fliegen kann und übersteht diese Situation. Das Monster kommt in den Flughafen von Haneda und zerstört die meisten Bezirke von Tokio. Das Militär versucht, es auf eine Insel zu locken. Gamera wird anschließend ins All geschossen.

Gamera gegen Barugon – Frankensteins Drache aus dem DschungelBearbeiten

Durch eine gewaltige Hitzewelle schmilzt in Gamera gegen Barugon – Frankensteins Drache aus dem Dschungel die Eisdecke am Nordpol und Gamera beginnt wieder, sich ungehindert auf der Erde zu leben. Aus einem Ei schlüpft ein weiteres Monster, Barugon. Beide Monster sind gegen die Angriffe der Menschen immun. Die einzige Möglichkeit besteht darin, dass sich die Monster gegenseitig besiegen. Tatsächlich gehen die beiden Monster schon bald auf sich los. Da Gamera die Schwäche seines Gegners erkennt und ausnutzt, gewinnt er den Kampf. Erstmals ist er das gute Monster.

Gamera gegen Gaos – Frankensteins Kampf der UngeheuerBearbeiten

In Gamera gegen Gaos – Frankensteins Kampf der Ungeheuer taucht erstmals Gaos auf. Ein Vulkan zieht die Aufmerksamkeit Gameras auf sich. Auch die Riesenfledermaus Gaos wird von der Vulkanaktivität angelockt. Gaos schafft es sogar, Gamera zu besiegen. Gaos plündert die Städte der Menschen und erst Gamera kann es in einem Kampf stoppen.

Gamera gegen VirasBearbeiten

In Gamera gegen Viras bekommt es Gamera mit dem außerirdischen Viras zu tun. Da Außerirdische Freunde von Gamera bedrohen, wirft sich die Schildkröte dazwischen. Um ihn zu stoppen wird Viras auf die Erde geschickt. Dieser hat aber gegen Gameras Feuerangriffe nicht viel gegen zu setzen.

Gamera gegen GuironBearbeiten

In Gamera gegen Guiron bekommt es Gamera mit dem merkwürdigen Guiron zu tun, dessen Kopf aus einem Schwert besteht. Bevor er Gamera zum Duell herausfordert, erledigt er im Vorbeigehen einen Gaos. Aufgrund ihres Panzers kann sich Gamera im Laufe des Kampfes einen Vorteil schaffen. Durch seine Fernangriffe und Ausdauer zwingt er seinen Rivalen in die Knie.

Gamera gegen Jiggar – Frankensteins Dämon bedroht die WeltBearbeiten

Gamera gegen Jiggar – Frankensteins Dämon bedroht die Welt hat erstmals konkrete Beziehungen zur Realität, da die Expo 1970 im Mittelpunkt steht. Während der Ausstellung erwacht ein altes gigantisches Wesen und folgt einer Statue, die auf der Expo ausgestellt wird, nach Japan. Dort trift es auf die Riesenschildkröte Gamera. Bei einer ersten Konfrontation injeziert das bösartige Monster Jiggar seinem Kontrahenten Gamera seinen Nachwuchs, welcher parasitengleich in der Riesenschildkröte heranwächst. Ein Forschungsteam dringt mit einem Fahrzeug in Gamera ein, um die Parasiten zu töten, bevor diese aus ihrem Wirt herausbrechen. Danach wird Jiggar mit der Teufelspfeife erschlagen.

Gamera gegen ZigraBearbeiten

Das außerirdische Fischwesen Zigra, das sowohl fliegen kann als auch schwimmen wie ein Fisch, ist in Gamera gegen Zigra der Gegner Gameras. Er kommt zur Erde, weil die Erdwissenschaft angeblich die Ozeane seines Planeten zerstört hat und es nun die der Erde in Besitz nehmen will. Nachdem es schon eine Raumstation zerstört hat, wird seine Ankunft von einem Wissenschaftlerpaar registriert, sowie deren Kindern, die dem hypnotischen Einfluß der Aliens entgehen und alles tun, damit die freundliche Riesenschildkröte Gamera die Aliens bekämpft.

Gamera Super MonsterBearbeiten

In Gamera Super Monster sind die Kämpfe gegen die Monster aus vorherigen Filmen erneut zu sehen. Lediglich eine neue Story wurde hinzugefügt, neue menschliche Handlungsstränge und die Kämpfe wurden mit neuer Musik und besserer Grafik aufgwertet.

Gamera – Guardian of the UniverseBearbeiten

Gamera – Guardian of the Universe ist der Neubeginn der Gamera-Reihe. Erneut muss die Schildkröte gegen Gaos, diesmal einem mutierten und viel stärkeren, antreten.

Gamera – Advent of LegionBearbeiten

Eine außerirdische Lebensform will in Gamera – Advent of Legion die Welt erobern. Gamera stellt sich den Bestien und deren Anführerin in den Weg.

 Gamera – Revenge of IrisBearbeiten

Obwohl Gamera schon lange als Beschützer der Menschheit fungiert, fallen in seinen Kämpfen immer wieder Menschen und Tiere zu Opfer. In Gamera – Revenge of Iris wird genau dies behandelt. Aufgrund von Trauer um Mensch und Tier die in diversen Kämpfen gestorben sind, wird unbewusst Iris erschaffen. Dieser soll sich für alle Gefallenen an Gamera rächen. Allerdings scheitert auch er.

Gamera, the BraveBearbeiten

Gamera, the Brave ist der neueste Film der Reihe. Sie handelt über das junge Gamera Toto. Dieser muss gegen das Monster Zedus kämpfen.

TriviaBearbeiten

  • Gamera findet auch außerhalb der eigentlichen Filme Aufmerksamkeit, so z.B. in dem Online-Rollenspiel Wold of Warcraft, dem RPG Terranigma für SNES oder in Comics der Teenage Mutant Ninja Turtles. Zudem kam er schon in Die Simpsons und South Park vor.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki