Fandom

Godzilla-Wiki

G-Force

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

G-Force.png

Das Zeichen der G-Force

Die G-Force, später auch einfach nur G-Center genannt, ist eine spezielle Vereinigung, welche, natürlich nur innerhalb der Godzilla-Reihe, seit "Godzilla vs. Mechagodzilla" existiert. Bei ihr handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Länder im Kampf gegen Godzilla. Besonders erwähnt wird natürlich Japan, welches die G-Force gründete und auch ihren Hauptsitz stellt, aber auch westliche Mitglieder sind immer wieder zu sehen, höchstwahrscheinlich aus den USA. Bei der G-Force arbeiten die höchstrangigen Mitglieder aus Wissenschaft und Militär, um immer neue Wege zu ermitteln, gegen Godzilla zu kämpfen und die Riesenechse irgendwann endlich zu vernichten. Kontrolliert wird das Ganze natürlich von der Regierung.

G-Force 2.jpg

Die Hauptgebäude

Zu Beginn von "Godzilla vs. Mechagodzilla" wird berichtet, dass die ersten Anti-Godzilla-Erfindungen der G-Force die Roboter Garuda und kurz darauf Mechagodzilla waren. Dabei arbeiteten die höchsten Wissenschaftler Japans an den Projekten und die neueste Waffentechnik wurde verbaut. Namentlich benannte Wissenschaftler sind dabei natürlich Kazuma Aoki, aber auch die neue Yuri Katagiri. Die Projekte der G-Force bekommen für gewöhnlich Codenamen, so werden in diesem Film das "Robot 2-Projekt" und das Projekt "G-Crusher" benannt. Später arbeiten zudem auch Prof. Omae, Azusa und Miki Saegusa mehr oder weniger zeitweise für die G-Force.

G-Force 3.jpg

Die G-Force entsendet Truppen gegen Godzilla

In "Godzilla vs. Spacegodzilla" arbeiten dann eigentlich alle Hauptfiguren für die G-Force. So treten Koji Shinjo, Kiyo Sato und auch Yuki als Soldaten der G-Force für ihr Land ein; zwei der bedeutensten Professoren sind Prof. Chinatsu Gondo und Prof. Okubo. Miki will eigentlich nichts mehr mit der G-Force zu tun haben, doch muss sie letztlich auch in diesem Film notgedrungenerweise wieder für sie arbeiten. So ist sie anfangs am "Projekt Telepathie" unmittelbar als "Medium" beteiligt, welches aber scheitert. Deswegen bleibt schlussendlich nur noch das "Projekt M.O.G.U.E.R.A.", bei welchem der neueste Kampfroboter der G-Force, M.O.G.U.E.R.A. genannt, zum Einsatz kommt. Das überraschende Auftauchen von Spacegodzilla lässt die Kämpfe allerdings härter werden, als erwartet, sodass auch dieses Projekt letzten Endes zum Scheitern verdammt ist. Durch die Arbeit an Spacegodzillas Auftauchen wird aber erneut deutlich, dass die G-Force auch mit anderen Vereinigungen zusammenarbeitet, so z. B. mit einem gewissen Herrn Reynolds von der NASA.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki