Fandom

Godzilla-Wiki

Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer
Godzilla 7-Die Ungeheuer aus dem Meer 1.jpg
Regie: Jun Fukuda
Drehbuch: Shinichi Sekizawa
Produktion: Tomoyuki Tanaka von Tōhō
Kinostart JP: 17. Dezember 1966
Nr. in der Reihe: 7
Vorgänger: Befehl aus dem Dunkel
Nachfolger: Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn
Länge: 83 min.
FSK: 12
Budget: 3,45 mio. $
Einspielergebnis: 4,21 mio. $

Frankenstein und die Ungeheur aus dem Meer erschien 1966 und gehört zur Showa-Reihe. Hier hat der Riesenhummer Ebirah seinen ersten Auftritt.

HandlungBearbeiten

Bild Film 7.jpg

Godzilla vs. Ebirah

Der Film beginnt mit einer recht verzweifelten Frau, die anscheinend nicht glaubt, dass ihr Sohn Yata Kane bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen sein soll. Deswegen lässt sich dessen verbliebener Bruder Ryota Kane von seinen zwei Freunden Ichino und Nita zum Hafen fahren, wo die drei ein Schiff stehlen. Auf diesem befindet sich allerdings bereits der Dieb Yoshimura, der das Boot ebenfalls klauen wollte. Zusammen geraten sie in einen Sturm, wo sie zudem von einer Art Seeungeheuer angegriffen werden. Sie kentern und werden alle an der Teufelsinsel angespült. Dort stoßen sie auf einige Gebäude mit einem Hafen, an dem gerade ein Schiff anlegt, das die "Geheimsache R1" liefert. Da taucht das Seeungeheuer, das von den hiesigen Eingeborenen "Ebirah" genannt wird, kurzzeitig wieder auf. Dadurch wird klar, dass die Eingeborenen von den anderen Menschen gefangen gehalten werden. Ryota und Co. treffen auf eine geflohene Sklavin namens Daiyo, doch werden alle entdeckt und müssen deswegen vorerst fliehen. In einer Höhle bittet Daiyo ihre Göttin Mothra um Hilfe. Anscheinend kennt sie Yata, der sich auf der Modra-Insel befindet und berichtet zudem, dass die hiesigen Sklavenhalter der Organisation "Roter Bambus" angehören. Auf der Modra-Insel hat sich Mothra bereits wieder in eine Riesenmotte verwandelt und soll nun aufgeweckt werden, um ihren gefangenen Anbetern zu helfen. Derweil finden Ryota und die Anderen in der Höhle Godzilla, der einst überlebte und nun hier in einem tiefen Schlaf liegt. Sie entschließen sich, sich in die Gebäude des Roten Bambus zu schleichen, wo sie einige Rauchbomben und zudem einen Atomreaktor finden. Sie werden entdeckt und können mit Hilfe der Bomben entkommen, nur Nita wird gefangen genommen. Zudem verfängt sich Ryota in einem Wetterballon und wird von diesem davongetragen. Nita erfährt unter Tage von den Sklaven, dass der Rote Bambus den pflanzlichen Stoff "R1" ins Meer leitet, da dieser Ebirah fernhält, damit in Ruhe Atomwaffen hergestellt werden können. Währenddessen landet Ryota auf der Modra-Insel und trifft dort seinen Bruder Yata wieder. Auf der Teufelsinsel lässt Nita derweil einen falschen Stoff ins Meer leiten, um der kriminellen Organisation eine Falle zu stellen. Unterdessen machen sich Ryota und Yata auf zur Teufelsinsel, wobei sie von den kleinen Zwillingen den Auftrag bekommen, ein großes Netz bauen zu lassen. Dort angekommen tobt gerade eine schweres Gewitter, als ein Blitz in Godzilla einschlägt und ihn so aufweckt. Da greift auch Ebirah erneut an. Es kommt zum Kampf, den Godzilla vorerst für sich entscheidet. Durch den Roten Bambus werden Ryota und Co. voneinander getrennt, wobei Daiyo auf Godzilla trifft. Da greift urplötzlich das Monster Giant Condor an, das aber kurzerhand von der Riesenechse vernichtend geschlagen wird. Danach zerstört Godzilla den Stützpunkt des Roten Bambus. Währenddessen befreien Yoshimura und Yata Nita und die anderen Gefangenen. Es ist nicht mehr abzuwenden, dass die Insel aufgrund des beschädigten Atomreaktors untergehen wird, weswegen die Überlebenden des Roten Bambus fliehen wollen, doch wird das Schiff von dem noch lebenden Ebirah angegriffen und versenkt. Daraufhin kommt es erneut zum Kampf, in dem Godzilla Ebirah nun endgültig besiegt. Da taucht endlich Mothra auf und rettet die restlichen Menschen mit Hilfe des großen Netzes. Godzilla verschwindet vor der Explosion der Insel noch rechtzeitig ins Meer.

CastBearbeiten

Ryota Kane - Tôru Watanabe

Yata Kane - Tôru Ibuki

Yoshimura - Akira Takarada

Ichino - Chôtarô Tôgin

Nita - Hideo Sunazuka

Daiyo - Kumi Mizuno

kleine Zwillinge - Pair Bambi

Frau Kane - Chieko Nakakita

Godzilla - Haruo Nakajima

Ebirah - Yû Sekida

VerschiedenesBearbeiten

GallerieBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki