Fandom

Godzilla-Wiki

Erdfresser

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Erdfresser.jpg
Der Erdfresser ist ein böses Monster aus der Zeichentrickserie Godzilla – Der Retter der Erde.

AllgemeinesBearbeiten

Der Erdfresser ähnelt auf den ersten Blick einer Schildkröte. Das Bild ändert sich bei genauerem Betrachten allerdings vollkommen. So hat das dunkelbraun-grüne Ungeheuer auf dem Kopf zwei Fühler. Da er überwiegend unter der Erde lebt, braucht er diese, um sich zurechtzufinden. Sein Rücken ist mit hartem Gestein gepanzert. Sein Maul erinnert ein wenig an eine Baggerschaufel. Über seinen kleinen Augen sitzen braune Steinvierecke. Diese gleichen Augenbrauen bei Menschen. Der Erdfresser bewegt sich auf vier Beinen forwärts. Er hat einen langen Schwanz, der in einer Steinkeule endet. Der Erdfresser ist 90 Meter lang, 30 Meter hoch und wiegt 40.000 Tonnen.

FähigkeitenBearbeiten

Schallwellen treffen Godzilla.jpg

Die Schallwellen aus den Antennen

Erdfresser Keulenschwanz.jpg

Der Keulenschwanz

Erdfresser Antennen.jpg

Die Antennen

Schon aufgrund seiner körperlichen Voraussetzungen ist er im Nahkampf sehr gefährlich. Er kann seine Gegner schieben und tackeln. Mit seiner Schwanzkeule kann er ganze Wohnblöcke zertrümmern. Mit seinen Kiefern, die hauptsächlich dafür da sind, Gänge unter der Erde zu schaufeln, kann er sehr schmerzhaft zubeißen. Die Fühler, die auch als Antenne fungieren, können Schallwellen erzeugen, die Gegner verwirren können oder einfach Schaden zufügen. Seine Panzerung macht ihn dazu unangreifbar. Allerdings ist er sehr wasserempfindlich. Schon wenige Liter machen sein robustes Äußeres zu schwachem Schlamm. Er kann gut graben und ausgezeichnet klettern.

GeschichteBearbeiten

Godzilla – Der Retter der ErdeBearbeiten

Der ErdfresserBearbeiten

Erdfresser San Francisco.jpg

Der Erdfresser in einer China-Town in San Francisco

Erdfresser Golden Gate Bridge.jpg

Der Erdfresser auf der Golden Gate Bridge

In der gleichnamigen Folge in der Zeichentrickserie Godzilla – Der Retter der Erde taucht der Erdfresser in San Francisco auf. Dr. Quinn Darien ist zu einer Besprechung in der Stadt eingeladen. Schon beim Antreffen fallen ihr die Löcher im Boden der Stadt auf. Der Erdfresser verursacht diese Löcher. Ganze Gebäude stürzen ein und immer wieder bebt die Erde. Das Team um Dr. Quinn geht der Ursache hinterher. Dort begegnen sie dem Erdfresser. Mit starkem Licht können sie ihn erstmals verscheuchen. Währenddessen versucht Godzuki, Godzilla zu holen. Die Menschen überlegen, wie sie das Monster besiegen können. Sie versuchen es, indem sie Gasbomben in die Löcher werfen. Dies hat allerdings nur die Wirkung, dass das Monster an die Oberfläche tritt und das Team verfolgt. Godzilla taucht auf und will das Steinmonster mit seinem Feueratem aufhalten. Dieser ist dagegen immun. Nun setzt der Erdfresser seine Schallwellen ein. Godzilla taumelt und fällt in ein Gebäude. Das Menschenteam flüchtet per Seilbahn. Als Godzilla aufwacht, findet er den Erdfresser auf der Golden Gate Bridge. Nun schießt Godzilla Laserstrahlen aus seinen Augen. Diese nützen zwar mehr als das Feuer, aber wirklich was nützen, tun sie auch nicht. Aufeinmal taucht Godzuki auf und umschwirrt den Riesen auf der Brücke. Dieser versucht Godzuki mit seinem Schwanz zu treffen. Allerdings verfehlt er sein Opfer und zerschlägt nur die Brücke. Die Brücke stürzt samt Erdfresser ein und landet im Meer. Im Wasser löst sich das Monster in Schlamm auf.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki