Fandom

Godzilla-Wiki

Destroyah

917Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare50 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Destroyer 2.jpg
Destroyah.jpg

Destroyah in seiner finalen Form

Destoroyah (auch Destroyah, Destroyer) ist eine Mutation eines Krebses. Er entstand bereits 1954 durch den Einsatz des Oxygen-Zerstörers und machte Godzilla im Film Godzilla vs Destroyah das Leben schwer. Er gilt bisher neben Monstern wie Gigan, King Ghidorah und Spacegodzilla als stärkster Gegner Godzillas. Er mutierte im Film schnell zu mehreren etwa 3 Meter großen Kreaturen, die sich zu einem 45 Meter großen, spinnenähnlichen Mutanten vereinten. Sie transformierten sich zu einem fliegenden Destroyah, der von Godzilla Junior besiegt wurde. Dann jedoch mutierte Destoroyah zu seiner Finalform. Er wurde im Kampf gegen Godzilla jedoch vom Super X3 besiegt.

AllgemeinesBearbeiten

MinikrebsBearbeiten

Diese sind recht winzig und haben in einem Aquarium alle Fische mit ihren Mikrosauerstoff skelettieren lassen.

KrebsBearbeiten

Images10.jpg
Diese 3 Meter hohen Kreaturen haben es sich im Hafen gemütlich gemacht und sind in der Lage, einen Mikrosauerstoffstrahl abzufeuern. Sie haben sich auch mit der Polizei angelegt, die sie besiegen konnten. Die Armee hatte durch ihre Waffen bessere Karten gegen die Krebse. Ihre Kampftechniken basieren nicht nur aus dem extrem effektiven Mikrosauerstoffstrahl, sondern auch aus diversen Nahkampftechniken (mehr unter Fähigkeiten). Die Krebs-Destoryahs sind fast völlig immun gegen Pistolen, Maschinenpistolen, ja sogar gegen M4-Sturmgewehre und tatsächlich auch gegen Pumpguns. Nur Flammenwerfer und Raketenwerfer haben sie nichts entgegenzusetzen, da hohe Temperaturen den Mikrosauerstoff zu einer dickflüssigen Masse schmelzen lassen. Interessant ist hierbei, dass anscheinend hohe Anteile von Blei im Körper der Kreaturen zu sein scheinen, da der geschmolzene Mikrosauerstoff mit einer grünen Flamme verbrannte. UNT-Laser sind jedoch am effektivsten gegen die Krebs-Destoryahs, da Mikrosauerstoff bei -186 Grad Celsius flüssig wird und den Monstern ihre Lebensgrundlage genommen wird. Selbstverständlich haben sie gegen Panzer ebenfalls keine Chance und gegen normale Laserpanzer erst recht nicht, da diese so heiß sind, dass jeder Panzer schmelzen würde. Die Laserpanzer wurden wahrscheinlich nur als Sicherheitsmaßnahme geholt, da sie ja den Versuch, die Kreaturen abzukühlen um sie zu verflüssigen, zunichte machen würden.

Aggregat-DestoryahBearbeiten

Images12.jpg

Diese 45 Meter große krebsartige Mutation ist in der Lage einen Oxygen-Zerstörer nachzuahmen und kann daher gefährlichen Schaden anrichten. Diese Form hat zudem noch gegen Godzilla Junior gekämpft. Godzilla Junior hätte fast gegen diese Form von Destroyah verloren, da Destroyah Godzilla Junior unter seinem massigen Körper begraben hat und mit Destroyahs Mandibeln und seinen Stacheln schwere Verwundungen zugefügt hat. Unter Fankreisen ist jedoch bis heute unklar, ob Destoroyah Godzilla Junior den Mikrosauerstoff durch die Stacheln auf seiner Unterseite, oder durch die Mandibeln injiziert hat.

FlugformBearbeiten

Images5.jpg

Diese fliegende Form Destroyahs ist äußerst stark und hier hat Destoroyah auch zum ersten Mal ein Maul und keine Mandibeln. Vermutlich kann die fliegende Form Destroyahs auch landen, da die Beine eindeutig nur nach hinten gestreckt werden und sich Flügel ausbilden, doch wird das nie im Film gezeigt. Anscheinend verwandelt sich Destoroyah in diese Form und bildet sich nicht wirklich Stück für Stück in sie, da im Film nur zu sehen ist, wie Destoroyah verschwindet, plötzlich überall goldener Staub ist und dann die Flugform zu sehen ist. Die Flugform ist offenbar auch die optimale Form um Destoroyahs schrecklichsten Angriff einzuleiten: das Injizieren von Mikrosauerstoff, da Destoroyah sich so auf den Gegner fallen lassen kann.

FinalformBearbeiten

Images99.jpg

Dieser 120 Meter große Mutant ist in dieser Form eines der stärksten Gegner von Godzilla. Nachdem Destroyah Godzilla Junior kampfunfähig machte, wurde er von Godzilla so lange mit hohen Temperaturen und Strahlen angegriffen, geholfen von der Armee mit ihren UNT Masertanks und der Super X 3 bearbeitet und starb schließlich.

Fähigkeiten Bearbeiten

Destoroyah ´laser´.jpg
In seiner krebsähnlichen Form benutzt er viele verschiedene Nahkampftechniken. Der herausfahrbare Mund kann Gegner schwer verwunden und dient zudem noch dazu, Mikrosauerstoff einzuspritzen. Mit dem Schwanz hat der Krebs-Destroyah eine Art Hand um Feinde oder Gegenstände hochzuheben und diese dann wegzuschleudern. Die Krebs-Destroyahs können sogar Wände mit ihrem massigen Körper durchbrechen und falls Feinde im Weg stehen, werden diese einfach zerschmettert. Wenn die Krebs-Destoryahs sich von der Decke auf ihre Beute fallen lassen, sind die Stacheln die schlimmste Sache dabei. Man wird geradezu auf dem Boden festgenagelt. Wenn man Glück hat, stirbt man bereits durch die Wunden oder an den Knochenbrüchen, da die Krebs-Destroyahs mehrere Tonnen wiegen. Hat man Pech, stirbt man langsam und qualvoll am injiziertem Mikrosauerstoff, der einen von innen zerfrisst. Destroyah ist in der Lage, Mikrosauerstoff aus seinem Maul zu speien. Dieser Sauerstoff ist eine chemische Waffe, die Menschen auflösen würde. Bei Monstern jedoch schwächt er den Kontrahenten nur enorm. Destroyah besitzt außerdem ein riesiges Horn. Dieses kann er orange aufleuchten lassen. Wenn er damit einen Gegner berührt, funktioniert es so ähnlich wie ein glühendes Schwert. Er besitzt auch ein ausfahrbares Maul in seiner Brust, mit dem er Gegner durchlöchern kann. Im Film ist dieses aber nie in Aktion zu sehen, da diese Szene rausgeschnitten wurde. Anscheinend ist Destroyah ein intelligentes Monster: Er weiß vermutlich, dass Godzillas enorme Regeneration seine Versuche, Godzilla mit dem Horn zu verletzen, zunichte machen würde und sondert eine weiße Masse ab, die anscheinend Godzillas Regeneration verhindert.

GeschichteBearbeiten

Destroyer.jpg

Destroyah vs. Godzilla

In Tokio häufen sich merkwürdige Unfälle. Doktor Ijuin findet heraus, dass beim ersten Einsatz des Oxygen-Zerstörers 1954, mit dem der erste Godzilla getötet wurde, ein Organismus getroffen wurde, der all die Jahre unentdeckt blieb, aber nun zu mutieren beginnt.

Der Organismus ist inzwischen deutlich zu Menschengröße herangewachsen. Die Armee versucht, die Wesen mit Ultra-Niedrigtemperatur-Waffen zu töten. Dieser Versuch bleibt erfolglos: Die Wesen verschmelzen zu einem noch größeren Geschöpf, das Doktor Ijuin Destroyah nennt. Die Leute in der G-Force sehen nur noch eine Möglichkeit, Destroyah aufzuhalten: Da Godzilla nicht kämpfen darf, weil dadurch die Kernschmelze noch schneller einsetzt, versuchen Miki und Meru Ozawa mit Telepathie, Godzilla Junior zu Destroyah zu bringen. Er schafft es tatsächlich, Destroyah vorerst kampfunfähig zu machen.

Auf der Suche nach seinem Sohn ist Godzilla in Tokio angekommen. Beide kommunizieren miteinander, doch es dauert nicht lange, bis Destroyah wiederkommt, größer und gewaltiger als zuvor. Er macht sich sofort auf den Weg zu den beiden und rächt sich an Godzilla Junior, indem er ihn in ein Gebäude wirft. Godzilla Junior scheint daraufhin zu sterben.

Rasend vor Wut bekämpft Godzilla Destroyah bis aufs Blut. Die Super X3 hält sich in der Nähe bereit, um Godzilla im richtigen Moment einzufrieren. Dieser geht zu seinem Sohn, haucht ihm seine letzten Lebenskräfte ein und vernichtet schließlich mit Hilfe der Armee Destroyah

NameBearbeiten

Destroyah ist eine Zusammensetzung aus dem Englischen to destroy = zerstören. Zerstörer heißt im Englischen destroyer.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki